Sylvain Palma Jacinto

Januar 2016 - Juni 2016

Ich bin in einer kleinen Stadt in Frankreich, La Riche, geboren und aufgewachsen. La Riche liegt in der Nähe der Stadt Tours, wo ich Biologie studiere. Seit ich ein kleines Kind war, war ich immer fasziniert von Tieren und der Natur im Ganzen. Ich verbrachte viel Zeit damit, mir alle Bücher und Dokumentationen die ich über Tiere und ihrer Lebensweisen finden konnte, anzuschauen. Dadurch entdeckte ich auch meine Begeisterung für große Raubtiere, vor allem für jene mit sozialen Eigenschaften. Von all jenen Tieren, fasziniert mich der Wolf am meisten. Zu aller erst sind Wölfe wunderschön mit ihrem durchdringenden Blick, ihrem dichten Fell und ihrer bezaubernden Eleganz. Ich denke aber, dass es noch viel interessanter ist, etwas über das Verhalten der Wölfe zu lernen! Das ist der Grund warum ich mich entschieden habe, in Tours den Masterstudiengang „Verhaltensökologie, Evolution und Biodiversität“ zu belegen. Während meiner Studien konnte ich viel Wissen über das Verhalten von Tieren und dessen Beeinflussung durch ihren evolutionären Ursprung ansammeln

Um mein Masterstudium erfolgreich abzuschließen, benötigte ich ein Praktikum. Daher suchte ich nach einem Praktikumsplatz, welcher mir ermöglicht im Bereich des Verhaltens von Wölfen oder anderer großer Raubtiere, zu arbeiten. Meine Dozenten wiesen mich darauf hin, dass dies ein äußerst spezifisches Forschungsfeld sei und dass meine Chancen ziemlich gering seien, dass zu finden wonach ich suchte. Glücklicherweise musste ich nicht lange warten, denn Friederike Range beantwortete meine Email sehr schnell und, nach ein paar weiteren Emails, erhielt ich die Zusage für einen Praktikumsplatz am WSC!

Mein Projekt am WSC ist es das prosoziale Verhalten von Wölfen und Hunden bei der Benutzung des Touch Screens zu untersuchen. Solche Studien wurden bereits an nicht-menschenähnlichen Primaten durchgeführt um die Frage nach den evolutionären Ursprüngen dieser Art von Verhalten zu finden. Allerdings waren die Ergebnisse bisher unklar und man konnte keine exakte Schlussfolgerung ziehen.

Ich bin seit einer Woche am WSC und gerade dabei den Park zu entdecken! Aber ich habe bereits gemerkt, dass die Wölfe und Hunde starke und einzigartige Persönlichkeiten besitzen, welche es nun für mich zu entdecken gilt!