Petros Chrysafis

Juni 2014 - September 2014
Kontakt petroschrysafis@gmail.com
Universität 2011-2015 University of Aberdeen
Projekt am WSC Soziale Interaktion gefangener Wölfe während der Wiedervereinigung
Dabei seit Juni 2014
Lieblings- Wolfsgeschichte Peter und der Wolf
Lieblings- Wolfsbuch Der Philosoph und der Wolf
Lieblingstier am WSC Wamblee, Amarok, Chitto, Yukon, Enzi, Nuru
Lieblings- Wolfsheulen Kenai
Lieblings- Wolfsfilm Balto

Mein Name ist Petros und ich komme ursprünglich aus Zypern. Seit 4 Jahren studiere ich Zoologie an der Universität Aberdeen in Schottland. Ich hoffe, dass ich mein weiterführendes Studium in den USA forsetzen kann.

Ich bin im Juni letzten Jahres am WSC angekommen und habe dort an meiner Bachelorarbeit gearbeitet. Den größten Teil habe ich damit verbracht zu beobachten, wie Wölfe reagieren, sobald ein Rudelmitglied zum Rudel zurückkehrt. Ich habe dabei das von den Wölfen gezeigte Verhalten untersucht, zum einen wenn sich der separierte Wolf noch in Sichtnähe des Rudels aufhält und zum anderen, wenn das Rudel diesen  nicht mehr sehen kann. Weiterhin habe ich Verhaltensweisen mit dem jeweiligen Rang in der Rudelstellung verglichen. Dies hat mir einen tollen Einblick in das Verhalten der Wölfe untereinander gegeben und zudem auch großartige Erinnerungen, die süß und interessant anzusehen waren. Die Ergebnisse meiner Studie sind sehr aufregend und die Daten werden gerade noch genauer ausgewertet und analysiert.

Mein Lieblingsmoment am WSC war als Wamblee in ein neues Rudel integriert wurde. Als ich am WSC ankam, war Wamblee noch ganz allein, aber ich hatte Glück und konnte beobachten und helfen als Wamblee in sein neues Rudel integriert wurde. Als ich mit meinem Projekt begonnen habe waren Wamblee und Yukon erst kürzlich zusammengeführt worden und es war sehr niedlich mit an zu sehen, wie sehr Wamblee sie liebte. Wenn die beiden sich nach einer Trennung wiedergesehen haben, haben sie viel gespielt und ich war froh dies anschauen zu können.

Ich hatte auch sehr großes Glück erleben zu dürfen wie viele der Wölfe mein Gesicht abgeschleckt haben, wahrscheinlich aufgrund meines Barts. So habe ich Chitto, Amarok und Kenai sehr gut kennenlernen können. Wamblee ist mein Lieblingswolf geworden, da er sich seit unserer ersten Begegnung so stark verändert hat. Er hat sich von einem schüchternen zu einem ruhigen, selbstbewussten und verspielten Wolf entwickelt. Das war sehr interessant mit anzusehen.

Meine Zeit am WSC war unvergesslich. Ich habe viele neue Freunde gefunden und ich hoffe sehr, dass ich irgendwann zurückkommen kann!