Cynthia de Jong

März 2015 - August 2015
Kontakt cynthia-de-jong@hotmail.com
Lieblingstier am WSC Chitto und Imara

Hallo, mein Name ist Cynthia und ich bin Bachelor- Studentin aus den Niederlanden. Schon seit langer Zeit interessiere ich mich sehr für Wölfe und Hunde: ich habe jedes Buch, jede Website über ihr Verhalten, Aussehen, ihre Genetik, Anatomie usw. gelesen. Leider habe ich keinen eigenen Hund, aber ich hoffe, dass dieser Traum in naher Zukunft in Erfüllung gehen wird!

Als es für mich Zeit wurde nach einer Praktikumsstelle zu suchen, wusste ich, dass ich gerne mit Wölfen und Hunden arbeiten würde. Als ich die Zusage für ein Praktikum am Wolfsforschungszentrum bekam war ich unglaublich glücklich!

Am WSC habe ich die Studie zum „Risk-Taking“ (Gefahrentragung) fortgesetzt. Da die Wolfs- und Hunderudel schon von den vorherigen SudentInnen getestet wurden, habe ich angefangen Privathunde zu testen. Es war unglaublich schön mit Ihnen zu arbeiten und Ich bin gespannt auf die Ergebnisse!  Bei meinem Versuch mussten die Tiere sich via eines Apparates entweder für die rechte oder linke Seite entscheiden, indem sie mit der Nase oder der Pfote ein Target berühren. Auf der einen Seite war nichts. Auf der andere entweder ein Stein oder ein Stück Wurst. Sowohl der Stein als auch die Wurst wurden dem Tier zuvor gezeigt, aber das Tier wusste vorher nicht, ob es den Stein oder das Wurststückchen bekommen würde. Würden die Tiere die „sichere“ Seite (wo nichts liegt) oder die „riskante“ Seite wählen( entweder Stein oder Wurststückchen)? 

Als Nebenprojekt habe ich die den „Doppeldeutigkeits-Test“ mit den Wölfen fortgeführt. Dieser ist dem „Risk-Taking“- Test sehr ähnlich, enthält jedoch zusätzlich den Doppeldeutigkeitsfaktor. Auch hier gibt es eine „sichere“ Seite mit nichts, wohingegen die andere Seite verdeckt bleibt und die Möglichkeiten des Ergebnisses ungewiss sind.

Ich habe die Zeit, die ich hier verbracht habe geliebt. Die Gemeinschaft war wundervoll und machen Freundschaften werden selbst nachdem ich diesen Ort verlassen habe erhalten bleiben. Die Tiere kennen zu lernen und mit Ihnen zu arbeiten war eine atemberaubende Erfahrung und ich bin so froh, dass ich die Möglichkeit dazu bekommen habe!

Es war wirklich schwierig für mich ein Lieblingstier auszuwählen… aber Chitto war der erste Wolf mit dem ich in Kontakt gekommen bin. Das macht Ihn besonders für mich. Imara ist einfach nur ein Schatz. Wenn ich könnte würde ich sie mit nach Hause nehmen!