Andrea Rieger

Kontakt riegerandrea@gmail.com
Projekt am WSC Nicht-wissenschaftliches freiwilliges Praktikum
Dabei seit Januar 2017
Lieblingstier am WSC Ich mag sie alle, aber speziell mein "Patenkind" Ela
Begleiter Meine Katze Susi

Ich bin in einem alten Bauernhaus in Vordernberg, einem kleinen Ort in Österreich, aufgewachsen. Dies war eine sehr prägende Zeit und die vielen Stunden im Freien, und vor allem im Stall unseres Nachbarn, weckten in mir den Wunsch auch in Zukunft mit Tieren und in der Natur zu arbeiten.

Meine berufliche Laufbahn hat dann jedoch eine ganz andere Richtung genommen. Nach einigen Jahren in der Buchhaltung einer Brauerei und einem Institut, welches Kurse und Programme für arbeitslose Personen organisiert, nahm ich eine neue Herausforderungen an und ergriff 1990 die Gelegenheit für das neu eröffnete Wiener Büro einer amerikanischen Unternehmensberatung zu arbeiten. 2010 erfolgte der Schritt in die Selbständigkeit als Bürodienstleister und externer Meeting Planner für meine ehemalige Firma.

Vor einigen Jahren habe ich einen kurzen Bericht über das Wolfsforschungszentrum in Ernstbrunn gesehen und wusste sofort: "Da muss ich unbedingt hin!" Aber ohne wissenschaftlichen Hintergrund, als Assistentin ...? Zu Ostern letzten Jahres wurde ich durch Fotos meines Cousins wieder auf das WSC aufmerksam und erlag der "Faszination Wolf" endgültig. Beim Besuch der Website bin ich zu meiner Freude auf das freiwillige nicht-wissenschaftliche Praktikum gestoßen.

Jetzt war es an der Zeit aktiv zu werden und meinem Traum zu folgen. Kurz entschlossen habe ich mich für diese Position beworben und wurde überraschenderweise aufgenommen. Überglücklich und dankbar, die nächsten sechs Monate am WSC verbringen zu dürfen, freue ich mich auf eine lehrreiche und spannende Zeit.