Sparkling Science - ein Projekt zwischen Schulen und Wissenschaftlern

Juni 2012

Schüler filmen von der Brücke aus das Geschehen in den Gehegen. Foto: Charles Gent Bild 1 von 1 Lightbox öffnen

Eine vielversprechende Pilotstudie führte dazu, dass ein hochaktuelles Thema als Projekt  des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung genehmigt wurde.

Für das Pilotprojekt kommen viele Schülergruppen an das WSC, um Teilnehmer von Seminaren zu filmen und Fragebögen zu verteilen.

Das Projekt läuft unter dem “Sparkling Science” Programm des  BMWF und ist zu diesem Zeitpukt offiziell bewilligt worden.

Dabei sollte unter dem Titel “Einstellungen unterschiedlicher Segmente der Bevölkerung in Ostösterreich gegenüber dem Wolf und dem Hund; eine Fragebogen- und Verhaltensstudie”  herausgefunden werden:

- wie Leute aus der Stadt (Wien) und Leute vom Land der Wiedereinwanderung des Wolfes gegenüberstehen und

- ob hundfreundliche Menschen auch gleichzeitig wolfsfreundliche Menschen sind.


Zwei Schulklassen der Mittelstufe aus Wiener Gymnasien werden tatkräftig dabei mitarbeiten und versuchen, anhand von Filmmaterial und Fragebögen zu hoffentlich interessanten Ergebnissen zu kommen.

Zurück zu "Geschichte"